Stadtplanberlin.de

Veranstaltungsorte in Berlin

Die Hauptstadt verfügt über einige legendäre Veranstaltungsorte. Allein die Theaterlandschaft in Berlin Mitte hat eine über hundertjährige Theatergeschichte geschrieben. Aus westdeutschen Kulturzeiten stammen die berühmte Philharmonie und die ersten Musicalpaläste, in denen die Ankunft des amerikanischen Musicals in Europa gefeiert wurde.

In den letzten Jahren sind viele Bühnen und Podien hinzugekommen, die von verschiedenen Veranstaltern genutzt werden und dabei neue Dimensionen der Großveranstaltung erreichen.
Hier finden Sie eine Auswahl.

Highlights in Berlin und Brandenburg in 2011 aus Kunst und Kultur, Musik, Streetlife, Sport, Messen und Kongresse.

Open Air

Kindl-Bühne in der Wuhlheide

Berühmte Musikstars rocken das Riesenpublikum in der Wuhlheide im Berliner Osten. Neben einigen aktuellen Popstars ist das Programm recht nostalgisch ausgerichtet. Beim großen Wuhlheide Open Air kommen internationale Pop-Legenden, um Discohits aus den Siebzigern und Achtzigern noch einmal live zu spielen.
Neben populärem Deutschrock haben auch die Rockhelden der Ex-DDR ihre späten Sternstunden auf der Kindl-Bühne.
Wegen mangelnder Parkplätze und vorhersehbarem Alkoholgenuss wird zur Anfahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln geraten, der Fahrpreis ist im Ticket inklusive.
Einfach mit der S 3 bis S-Bahnhof Wuhlheide fahren. Von hier aus läuft man ca. 700 m durch den Park zum Haupteingang.

Kindl-Bühne Wuhlheide
An der Wuhlheide 187
Berlin-Köpenick
http://www.wuhlheide.de

Die Waldbühne in Wilmersdorf

Die Waldbühne ist die große Freilichtbühne im Westberliner Bezirk Charlottenburg. Sie wurde im Zusammenhang mit dem Olympiastadion bereits in den Zwanziger Jahren angelegt und stellt ein gigantisches Amphitheater dar. Die höchsten Ränge sind dabei 30 m höher als die Bühne gelegen. Damit ist die Waldbühne ein attraktives Podium für Stars von Weltrang, die sowohl der klassischen als auch der Pop- und Rockmusik entstammen.
Auch hier ist der Preis für die Nutzung Öffentlicher Verkehrsmittel im Ticket enthalten.
Anfahrt: S 75 oder S 90, Haltestelle Pichelsberg.

Waldbühne
Glockenturmstraße 1
14053  Berlin
http://www.concert-concept.de

Freiluftbühnen in Zitadellen, Parks und auf einer Insel

Neben den beiden größten Freilichtbühnen gibt es in Berlin noch weitere Openair-Veranstaltungsorte. Als schönster gilt der Volkspark Berlin Friedrichshain mit vielen Bänken und einer großen Liegewiese., wo im Sommer Open-Air-Kino stattfindet.
Imposant sind auch die Innenhöfe der Spandauer Zitadelle und des Künstlerhauses Bethanien. Besonders entspannt: die Insel in Treptow. Das Kino am Ufer des Weißensee bezaubert durch seine Wasser-Kulisse

Veranstaltungshallen

Internationales Congress Centrum (ICC)

Der futuristische Bau direkt an der Autobahn ist die Bühne der ganz großen Stars im Show-Geschäft. Die Veranstaltungshalle der Berliner Messe wird von verschiedenen Konzertagenturen gebucht und so kann man hier sowohl Weltstars aus Klassik und Rock, deutsche Schlagerkönige und die New Comer der deutschen Popmusik erleben.
Dank seiner Einbindung in die Berliner Messe kann das ICC auch gut mit dem Auto angefahren werden. Parkplätze sind reichlich vorhanden.
Von der Stadtautobahn A 10 gelangen Sie über das Messe-Verkehrsleitsystem zur Abfahrt Funkturm / Messegelände.
Öffentliche Verkehrsmittel: S-Bahn-Stadtring, Haltestellen: Messe Nord bzw. Süd oder Westkreuz
U-Bahnlinie 2, Haltestelle Kaiserdamm

ICC – Messe Berlin
Messedamm 22
D-14055 Berlin
http://www.messe-berlin.de

Tempodrom

Hochmoderne Architektur aus dem Hamburger Büro Gerkan macht das Tempodrom zur attraktivsten Konzerthalle Berlins. Mit 3.700 Sitzen ausgestattet bietet es seinem Publikum die Größen des Musik- und Show-Geschäfts. Deutsche Schlagersänger werden hier ebenso gefeiert wie Stand up Comedians und amerikanische Rockstars.
Das Tempodrom liegt zentral in der Nähe des Potsdamer Platzes und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln über mehrere Linien zu erreichen:
S-Bahn: S 1, Haltestelle Anhalter Bahnhof
U-Bahn: U 2, Haltestelle Monbijouplatz, U 7, U 1 Haltestelle Möckernbrücke

Tempodrom
Möckernstraße 10
10963 Berlin
http://www.tempodrom.de

Columbiahalle

Seit 1998 gehört die ehemalige Sporthalle zu Berlins größten Konzerthallen, und sie ist ganz bestimmt die aktuellste Bühne, wenn es um Pop, Rock und Jazz geht. Das volle Programm mit angesagten Bands und New Comern zieht Jahr für Jahr eine größere Schar von Music-Fans ins Haus. Und das Beste, mit Tickets zwischen 20 und 30 € ist ein Konzertbesuch nicht mal besonders teuer. Außerdem treffen sich Musikfans in der Columbiahalle zu großen Partys mit ausgesuchten DJ’s. Außerdem befindet sich unterm Dach der Columbiahalle auch die Startup-Bühne „Huxleys“, wo man die neuesten und schrägsten Bands der europäischen Musikwelt erleben kann.
Die Columbiahalle befindet sich ganz in der Nähe zum Flughafen Tempelhof und ist auch leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen:
U-Bahn U 6 Haltestelle Platz der Luftbrücke
Bus, Linie 119, Haltestelle Flughafen Tempelhof, Linie 104, Haltestelle Friesenstraße

columbiahalle:
Columbiadamm 13-21
10965 Berlin
http://www.columbiahalle.de

Arena

Die Arena ist mehr als eine bloße Veranstaltungshalle. Auf der einstigen Grenze zwischen Ost und West, in direkter Lage zwischen Kreuzberg und Treptow hat sich hier ein ganz eigener Grenzgang zwischen Stadtteilkultur und Eventlocation entwickelt. Die ehemalige Bushalle ist Veranstaltungsort für Konzerte, Performance und Vorträge. Drumherum gruppiert sich urbanes Szene-Leben, mit Theateraufführungen im Glashaus, Live-Konzerten und Party im Eventschiff Hoppetosse und seit neuestem auch Badevergnügen auf dem ersten schwimmenden Pool auf der Spree.
Zu den Dauerbrennern des Theaters gehört die Broadway-Komödie „Caveman“. Auf  musikalischer Ebene findet u.a. die internationale Rockszene ihren Weg in die Arena.
Die Arena erreichen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U 1 bis Schlesisches Tor, von dort laufen oder weiter mit dem
Bus, Linien 265 oder N65 bis Haltestelle Eichenstraße

arena Berlin 
Eichenstraße 4
12435 Berlin
Tel: 030.533 20 30
http://www.arena-berlin.de

Kulturbrauerei

Die Kulturbrauerei ist das kulturelle Zentrum des Berliner Szeneviertels Prenzlauerberg. Auf dem großen Gelände der ehemaligen Bierbrauerei unterhalten verschiedene Betreiber ihr jeweiliges Kulturprogramm und spiegeln damit die kulturelle Vielfalt von Berlin Mitte wieder.
Zu den Veranstaltungsräumen der Kulturbrauerei GmbH gehören u.a. Kesselhaus, Pferdestall, Salon im Turm und Club 23 mit Programmangeboten aus allen Kulturgenren. Weitere Betreiber auf dem Gelände der Kulturbrauerei sind der Musikclub „Franz Club“, das Russische Kammertheater, die LiteraturWerkstatt, aber auch das Multiplex-Kino „Village Cinema“.
Im Oktober findet auf dem Gelände das Popkomm-Festival statt, die Begleitveranstaltung der weltweit einzigen Popmesse der Berliner Messe.
Die Kulturbrauerei erreichen Sie über öffentliche Verkehrsmittel.
U-Bahn: U2 Eberswalder Straße 
S-Bahn: Ringbahn S42, S47 und S8, Haltestelle Schönhauser Allee oder Prenzlauer Allee
Tram: 13, 53, 50 und 20, Haltestelle Eberswalder Straße
Nachtbus: N52

Die Kulturbrauerei hat vier verschiedene Eingänge:
Knaackstraße 97
Sredzkistraße 1
Schönhauser Allee 36
Schönhauser Allee 37 
http://www.kulturbrauerei-berlin.de

Brotfabrik

Die Brotfabrik im nördlichen Stadtteil Weißensee widmet sich vor allem der deutschsprachigen Kultur. In Lied, Theater und Text präsentieren sich hier junge und unbekannte Sprachkünstler. Dabei ist das ehemalige Fabrikgebäude weniger Podium für Avantgarde-Kunst sondern hat eher Proben- und Werkstattcharakter für Bühnenstarter.
Öffentliche Verkehrsmittel:
Tram M 2, M13 und 12
Haltestelle Prenzlauer Allee / Ostseestraße

Brotfabrik
Kunst- und Kulturzentrum
Caligariplatz
13086 Berlin
http://www.brotfabrik-berlin.de

Tacheles

Das Tacheles ist als Veranstaltungsort wohl einmalig in ganz Deutschland. Die einstige Handelspassage stammte aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts und wurde zeitweise als „Haus der Technik“ genutzt. Im II. Weltkrieg wurde das Gebäude stark zerstört. Die DDR brachte jedoch wenig Interesse für eine Restaurierung auf. Als die Ruine 1990 gesprengt werden sollte, setzte sich die Künstlergruppe Tacheles erfolgreich dagegen zur Wehr. Die Aktivisten setzten die Ruine mit ihren Räumen notdürftig instand und organisieren seitdem ein Kulturprogramm, das sich durch offene Gesellschaftskritik (Tacheles reden) auszeichnen will und dabei immer mehr zur Tourismusattraktion im Boombezirk Mitte geworden ist.
Das Tacheles liegt am Beginn der Kneipenmeile Oranienburger Straße.
S-Bahn, Haltestelle Oranienburger Straße
U-Bahn, Haltestelle Oranienburger Tor

Tacheles
Oranienburger Str. 54-56a
10117  Berlin
http://super.tacheles.de/cms

Fritz-Club im Postbahnhof

Der neue Club neben dem Ostbahnhof wird vom Radiosender Fritz betrieben. In den Live-Konzerten treten die Stars von morgen auf. Junge Bands aus der ganzen Welt haben hier ihre ersten Deutschland-Auftritte. Außerdem ist der Fritz-Club ein angesagter Ort für alle Party-Fans. Besonderer Spaß: Wer hier war, kann sich später auf den neuesten Fritz-Fotos im Internet wieder finden.
Für auswärtige Party-Touristen ist der Fritz-Club ohnehin bestens geeignet. Mit dem Ostbahnhof ist der ICE-Anschluss nämlich gleich um die Ecke.
Aber auch für Berliner ist die Lage am Ostbahnhof genial, denn hier halten die
S-Bahnlinien S3, S5, S7, S9, S75
Außerdem die Buslinien: 140, 147, 240, 347, N44

Fritzclub im Postbahnhof
Straße der Pariser Kommune 8
10243 Berlin
http://www.fritzclub.com

Radialsystem V

Den Ruf ihrer Experimentierfreude beweisen Berliner Künstler einmal mehr mit der Gründung des neuen Kulturzentrums Radialsystem V. Sasha Waltz, die in den Sophiensälen ihre ersten legendären Tanztheaterstücke zeigte und später ins neue Team der Berliner Schaubühne geholt wurde, verließ das Edeltheater, um wenige Zeit später eine neue freie Spielstätte zu begründen. Mitstreiter sind der ehemalige Gründer des Tacheles Jochen Sandig und Volker Uhde vom Barockorchester. Damit steht das Radialsystem für eine völlig neuartige Kooperation aus künstlerischer Avantgarde, Tanzprojekt und live gespielter neuer Musik. Genre-Einordnungen lassen sich hier nur noch schwer fest legen. Ganz sicher werden Besucher immer etwas Neues erleben, wobei die Klang-, Sprech- und Bewegungsexperimente auch überraschend witzig sein können.
Auch das Radialsystem befindet sich in der Nähe des Ostbahnhofes, und zwar direkt am Spreeufer.
S-Bahnlinien S3, S5, S7, S9, S75

Radialsystem V
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin
http://www.radialsystem.de


© 2017 BDP GmbH - M. Karpenko Tacheles - Brotfabrik - Kulturbrauerei
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen zusammengestellt, sind aber ohne Gewähr!
BDP GmbH BDP GmbH BDP GmbH BDP GmbH